Die Potenzialanalyse wird im Zusammenarbeit mit dem Trägerverbund beo in überbetrieblichen Einrichtungen organisiert. Sie dient dazu, sich mit den eigenen Interessen und Fähigkeiten auseinanderzusetzen.

Dazu werden den Schülerinnen und Schülern verschiedene praktische Aufgaben gestellt. Sie durchlaufen einen computergestützten Test und werden bei der Verrichtung einfacher Tätigkeiten beobachtet. So kann ein neutrales Bild der Interessen und Fähigkeiten jedes einzelnen Jugendlichen entstehen, mit dem in der Schule weiter gearbeitet wird. Die Ergebnisse der Potenzialanalyse werden mit dem Einverständnis der Eltern beim ersten Beratungsgespräch in der Schule zugrunde gelegt.