Bei den Berufsfelderkundungen geht es darum, die festgestellten Potenziale in der Praxis zu erproben. Dafür sind drei Tage im 8. Schuljahr vorgesehen, in denen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Berufsfelder kennen lernen. Grundsätzlich geht es darum Betriebsabläufe zu erkunden. Die Erkundungen werden mit jeweils einem anderen beruflichen Schwerpunkt im Politikunterricht begleitet. Die Schwerpunkte sind:

  • Technik, Handwerk und Produktion
  • Handel, Gastronomie und Verwaltung
  • Soziales und Gesundheit 

Um ein möglichst breites Spektrum an Berufsbildern abzudecken, richten Betriebe aus der Region Schnuppertage aus, die auf einer Online-Plattform  von den Schülerinnen und Schülern gebucht werden können. Daneben ist es aber auch möglich sich eigenständig um Plätze zu bemühen. Grundvoraussetzung ist allerdings, dass ein Ausbildung angeboten wird, die man mit einem mittleren Bildungsabschluss erreichen kann.  

 

Die Ergebnisse der Betriebserkundungen werden im Berufswahlpass dokumentiert und fließen in die Beratungsgespräche der 8. Klasse ein.