15.04.2015

Was würden Sie an Ihrer Partei ändern? Wie fahren Sie nach Düsseldorf? Haben Sie Kinder? Welche Prominente haben Sie schon mal getroffen?

Diese und weitere Fragen beantwortete uns Frau Voigt-Küppers, die im Nordkreis direkt gewählt wurde und für die SPD im Landtag in Düsseldorf sitzt.Wir hatten sie in unseren Sozialwissenschafts-Kurs eingeladen, weil wir demnächst den Landtag besuchen und uns über den Arbeitsalltag einer Politikerin informieren wollten.

Frau Voigt-Küppers wich keiner noch so persönlichen Frage aus, antwortete souverän, beschrieb ihre Aufgaben und erzählte von Erlebnissen aus ihrem politischen Leben. Sie erklärte uns den Unterschied zwischen ehrenamtlichen und hauptberuflichen Politikern. Eines ihrer Arbeitsfelder ist die Schulpolitik, weshalb sie immer gerne in die Schulen kommt, um mit Kindern und Jugendlichen Gespräche zu führen. Sie war schon als Klassensprecherin politisch interessiert und trat schon mit 16 in die SPD ein. Die 60 Minuten waren schnell um und wir haben einiges gelernt.

Übrigens - um auf die oben gestellten Fragen zu antworten - fährt Sie mit ihrem eigenen Auto nach Düsseldorf, hat vier erwachsene Kinder, die auch politisch tätig sind und zählt u.a. Martin Schulz, den Präsidenten des Europaparlamentes, zu ihren Freunden. Was sie genau an ihrer Partei ändern möchte, wurde dann nicht mehr so genau erörtert... 

Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch am 30. April in Düsseldorf und hoffen, dass wir ihr dann noch weitere Fragen stellen können. 

Jassim (8b)