21. April 2015

Es wurde im Seniorenheim St. Anna  in Alsdorf-Hoengen an diesem Tag zwar kein „Griechischer Wein“ eingeschenkt und auch kein „Marmor, Stein und Eisen“ gebrochen, dafür aber kräftig gesungen, geklatscht und geschunkelt.

Klingt zunächst ziemlich alltäglich. War es aber nicht, denn diesen etwas anderen Schlagernachmittag gestaltete eine 20-köpfige Schülergruppe der Marienschule mit unserer Musiklehrerin Frau Martina Schönberg. Der Einladung zum gemütlichen Miteinander-Schlager-singen folgten zahlreiche Senioren des Hauses. Fast alle Plätze waren besetzt.  Bei einem Tässchen Kaffee und einem Stückchen Kuchen machte das Ganze noch mehr Spaß.

Auch wenn zu Beginn bei dem Einen oder Anderen die Nervosität noch ein klein wenig zu hören war, war es schlussendlich ein echter Erfolg. Gerade bei dem Lied „Die Gedanken sind frei“ unterstützten die Senioren unsere Marienschüler tatkräftig. Ziemlich „Atemlos“ ging der Nachmittag zu Ende und Udo Jürgens „Griechischer Wein“ wurde ein zweites Mal gesungen.

Fazit: Ein gelungenes Projekt. Es hat allen Spaß gemacht und man war sich schnell einig, dass ein weiterer gemeinsamer Nachmittag mit Jung und Alt folgen soll. Die Senioren hatten natürlich einen Wunsch frei. Das nächste Mal werden unsere Marienschüler Volkslieder im Repertoire haben. Wir freuen uns schon darauf.