Das Ergebnis der Juniorwahlen an der Marienschule ist eindeutig: Wenn es nach den Schülerinnen und Schülern der Klassen 8-10 ginge, könnte Martin Schulz mit einer satten rot-grünen Mehrheit zum Bundeskanzler gewählt werden.

Wie bereits bei vorigen Wahlen hat der Sowikurs 9 sich seit den Sommerferien mit den Bundestagswahlen beschäftigt und die Wahl an unserer Schule vorbereitet und durchgeführt. Die anderen Schülerinnen und Schüler wurden informiert und konnten am letzten Mittwoch ihre Stimmen abgeben.

Und so wurde an der Marienschule gewählt:

Insgesamt nahmen an den Juniorwahlen 3490 Schulen teil. Das Ergebnis unterscheidet sich schon deutlich vom Wahlverhalten der Erwachsenen, wie Sie hier sehen können.