22. September 2017

Pünktlich um 8.15 Uhr trafen sich alle Klassen mit ihren Lehrern auf dem Schulhof der „neuen“ Marienschule. Die ersten drei Schulwochen sind bereits geschafft. Viele Kartons sind ausgepackt, erste Bilder an den Wänden angebracht und allmählich hält der Alltag Einzug in das Schulleben. 

An diesem Morgen warteten die Pfarrerin Frau Hartmann und die Pastoralreferentin Frau Hillermann auf die Schulgemeinde, um Ihren Segen für  die kommende Zeit auszusprechen. Beide Damen wurden bei der Gestaltung der Einsegnung durch ausgewählte Schülerinnen tatkräftig unterstützt. So wurde zunächst von der „alten“ Marienschule kurz Abschied genommen. Die Klassensprecher hatten zuvor mit den Klassen gemeinsam Briefe geschrieben, in denen  nochmals zurück geblickt werden durfte. Diese schönen Erinnerungen wurden in eine Holzkiste gepackt und verschlossen. Im Anschluss daran schauten jedoch alle in die Zukunft und lasen ihre Wünsche für die neue Marienschule vor. Die Klassensprecher brachten die zuvor notierten  Zukunftswünsche der Klassen nach vorn, um  diese an den Stellwänden sichtbar zu machen. Zum Schluss übergab unsere Schulleiterin der Schulgemeinde als Symbol des Neuanfangs  einen wunderschönen Baum, der mittlerweile den Eingangsbereich schmückt.