Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

27. März 2019

Chips essen im Unterricht? Kein Problem, wenn man Arbeitslehre hat. Schließlich geht es ja um Verbraucherbildung!

Bei einer Exkursion zu einem Supermarkt lernten die Schülerinnen und Schüler des 7er Kurses Arbeitslehre/Wirtschaft verschiedene Verkaufstricks kennen. So stehen Markenprodukte im Regal immer auf Augenhöhe. Für die günstigeren No-Name-Produkte muss man sich schon bücken. Die Beleuchtung in der Obst- und Gemüseabteilung lässt die Waren frisch und knackig erscheinen. Die Aufmerksamkeit wird ständig durch Aktionswaren und Aufstellern in den Gängen abgelenkt. Die Einkaufswagen sind so groß, dass man das Gefühl hat, dass man noch mehr einkaufen sollte. Und in der Schlange an der Kasse hat man genug Zeit sich mit Süßigkeiten einzudecken, die hinten im Regal in der Großpackung günstiger zu haben wären. 

Mit Materialien der Verbraucherzentrale wurden dann Mogelpackungen untersucht: weniger drin - gleicher Preis. Die Schülerinnen und Schüler schauten sich Warentests der Verbraucherberatung an und kamen sehr schnell auf die Idee, selbst mal einen Test durchzuführen. Das Produkt war schnell gefunden: Chips. Die mag jeder, und es gibt sie in so vielen verschiedenen Varianten. Im Unterricht wurden verschiedene Testkriterien entworfen: Geschmack, Aussehen, Preis, Inhaltsstoffe und Verpackung. Die nächste Frage war, wie sollen die einzelnen Kriterien gewichtet werden: Bin ich bereit mehr Geld für schmackhaftere Chips zu bezahlen oder gehe ich nur nach dem Aussehen und der Verpackung? 

Endlich war es soweit. Um jede Beeinflussung auszuschalten, verteilten die Lehrer die sechs Chipssorten (darunter zwei Bioprodukte) auf nummerierten Tellern. Dann probierten die Schülerinnen und Schüler die Chips und schrieben ihre Bewertung auf ein Arbeitsblatt. Am Ende gab es zwei eindeutige Sieger und einen absoluten Verlierer.  

 Sechs Chipssorten standen zur Auswahl:

Das Bewertungssystem wurde mit den Schülerinnen und Schülern entwickelt 

letzte Anweisungen

Und los kann's gehen. 

So ganz einig, war man sich nicht immer!