Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Jugendliche-Zitate aus der aktuellen SINUS- Studie von 2016 Wie ticken unsere Jugendlichen zwischen 14 und 17?)

Dinge, die mir wichtig sind: für Andere da sein. Gegenüber Freunden und Familie immer loyal sein. Treu sein. Die Wahrheit sagen. Mein Glaube an Gott.

Eigentlich bin ich mir nur selber wichtig. Und das ich alles bestens hinkriege. Ich möchte auf jeden Fall etwas richtig, richtig Großes schaffen.

Feiern gehen am Freitag - oder Samstagabend. Und wenn keine Klausuren anstehen, vielleicht an beiden Abenden.

Ich bin jetzt nicht der, der den Geschmack hat wie viele andere hier auch. Ich bin jemand, der ein bisschen aus der Reihe tanzt.

Mit 35 möchte ich ein schönes Auto, einen Mercedes, einen schönen CLS.

Zukunft sicher zu planen, mag ich gar nicht, weil ich eben total spontan bin und es gerne mag, Entscheidung sehr kurzfristig zu treffen.

Und das ich halt auch etwas mache, das Spaß macht, auch im Beruflichen und nicht nur, keine Ahnung, wo man gut verdient oder was alle machen.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir für die Welt wünschst; also das finde ich schon echt gut.

Ich wäre gerne ein gute Mutter, also eine nicht so überstrenge, aber doch eine gute Mutter, ich möchte auch nicht so langweilig sein, ich wäre nicht gern nur eine Hausfrau., die den ganzen Tag nur zu Hause ist und ab 30 nicht mehr feiern geht.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ich wünsche Ihnen allen schöne Osterferien

Susanne Kaempf

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Lernstandserhebungen 8 sind geschrieben worden! Die Auswertung erfolgt in Kürze und wird in den Mitwirkungsgremien vorgestellt. 

Das Sozialpraktikum 8 findet in der letzten Woche vor den Osterferien statt. Hier möchte ich betonen, welch hohen und verantwortungsvollen Organisationsaufwand die Arbeitsgruppe leistet, um alle Schüler und Schülerinnen sinnvoll in sozialen Einrichtungen unterzubringen. Mein Dank gilt Frau Schiffer-Graaf in diesem Schuljahr, die federführend tätig ist. Seit vielen Jahren führen wir dieses Sozialpraktikum durch und jedes Jahr erfahren wir durch Rückmeldungen aus der Schülerschaft, dass sie dieses Praktikum für sich als sehr bereichernd empfinden, denn es eröffnet ihnen ungewohnte Blicke in Bereiche, die ihrem jungen Leben Denkanstöße geben. 

Flüchtlinge in Alsdorf: Mohamed, Wesam und Alahe sind Schüler und Schülerin unserer Schule! Gekommen zum Jahreswechsel aus Syrien und Marokko - ohne Schulanbindung. Junge Menschen im Alter von 13-16. Gewillt - die deutsche Sprache zu lernen und einen Schulabschluss zu erlangen! Frau Stevens als Expertin für Deutsch für Migranten und Flüchtlinge engagiert sich in beachtenswerter Weise für diese jungen Menschen in unserer Schule, damit sie Ausblick auf eine aussichtsreiche Integration haben. Ich kann nur sagen, dass ich meine Hochachtung habe, denn welche Arbeit dahinter steckt, einem jungen Menschen die deutsche Sprache beizubringen, der momentan nur seine eigene Landessprache spricht, ist nur zu erahnen......!!! 

An der Arche um acht. Das DAS DA Theater Aachen ist am 24.4.2017 zu Besuch in der Marienschule.  Im Rahmen des  Religionsunterrichts führt das DAS DA Theater für die Klassen 5 und 6 seine Inszenierung An  der Arche um acht  auf. Das Buch wurde zuvor im Religionsunterricht der jetzigen Klassen 6  erarbeitet.

Die Berufsfelderkundungstage in der Jg 8 sind sehr zufriedenstellend verlaufen. Sowohl Betriebe als auch Schüler und Schülerinnen waren von diesem Erkundungstag angetan. Der nächste Berufsfelderkundungstag wird von der Stadt Alsdorf organisiert und findet am 4.5. in Betrieben Alsdorfs statt. 

An dem Informationsabend Lernen lernen und Soziales Lernen im Februar 17 nahmen wieder sehr viele interessierte Eltern der kommenden Jahrgangsstufe 5 teil. Wissbegierig und bereit alle Übungen aktiv zu erproben, wurden die Eltern von unserem altbewährten Team Frau Rom-bach, Herr Reusch, Frau Bißling durch den Abend geführt. An das Team ein Danke schön für ihren Einsatz! 

Die Projektwoche 6 stand unter dem Motto Die vier Elemente: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Die Schüler und Schülerinnen der Jg. 6 beschäftigten sich 3 Tage in ihren Unterrichtsfächern intensiv mit diesem Thema. Häufig wurde fächerübergreifend projektartig gearbeitet. In den Fluren hängen erste sehr schöne Ergebnisse!

Am 25.4. 2017 startet wieder unser Suchtvorbeugungsprogramm Cannabis für die Klassen 8. In Zusammenarbeit mit der Suchtberatungsstelle Eschweiler und der Kriminalpolizei für Prä-vention und Opferschutz veranstalten Frau Kelzenberg und Herr Bock dieses Tagesprojekt in der Marienschule.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Di 9.5. 15.00 - 19.00 Elternsprechtag II

Do 11.5. 19.00 Info-Elternabend  Differenzierung 6

Di 16.5. 9.00 ZP 10 Deutsch

Di 16.5. 19.00 Berufsstraße

Mi 03. und 24.05. Besuch der Flora / Jahrgangsstufe 5

Do 18.5. 9.00 ZP 10 Englisch

Fr 19.5. 14.00 -16.00 1. Kennenlerntag der neuen 5er Schüler

Di 23.5. 9.00 ZP 10 Mathematik

Fr 26.5.  Ausgleichstag –  unterrichtsfrei -  

29.5.-2.6. 8.00 -10.05 Neuen 5er besuchen den Unterricht der Marienschule

Mi 31.5. 19.00 2. Schulpflegschaft

Mo/Di 5./6.6.  Pfingstmontag / Pfingstdienstag unterrichtsfrei

Fr-So 9.-11.6..  Theateraufführung Theater-AG Marienschule

Mo-Mi 12.-14.6.  Klassenfahrt 6

Di 27.6.  mdl. Prüfungen 10

Mi 28.6.  letzter Schultag 10

Fr 30.6.  Entlassung

10 10.-13.7.  Projektwoche Umzug

Fr 14.7. 3. Std. Zeugnisausgabe

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ob im Baumhaus oder am mobilen Eiswagen - die Minions sind überall!

In Kooperation mit dem Städtischen Jugendtreff Altes Rathaus aus Alsdorf - Mariadorf entstanden diese Phantasiekunstwerke in unserer AG, die mittlerweile von vielen Schülern und Schülerinnen aus der Jg.5 und 6 besucht wird.