In unmittelbarer Nachbarschaft zu unserer Schule (in der Marienstraße 28) hat sich das Projekt Go better angesiedelt. Auf dem Freigelände werden Feste gefeiert, z.B. zum Abschluss der ersten Schulwoche der 5.-Klässler oder das Abschlussgrillen der 10.-Klässler. Auch erlebnispädagogische AG-Angebote (z.B. Pantomime) haben dort ihren Platz. Die Theatergruppe nutzt das Gelände auch als Spielort für Aufführungen im Freien. Schülerinnen und Schüler unterstützen das Projekt auch durch ihre Mitarbeit auf dem Gelände.

Projektleiter ist Herr Boehm. 

 

Nach Unterrichtsschluss haben die Schüler der 5. und 6. Klasse die Möglichkeit, im Silentium ihre Hausaufgaben anzufertigen und den Lernstoff zu vertiefen.

Bei der sorgfältigen Erledigung von den Hausaufgaben achten wir auch auf die äußere Form, schauen uns mit den Kindern ihre Heftführung, Vokabelhefte und Hefter an. Der Lernstoff wird durch individuell zusammengestelltes Material vertieft: Vokabeln lernen, Leseverständnis trainieren, grammatische Übungen, mathematische und logische Fähigkeiten verbessern... Neben dem kopflastigen Lernen wollen wir aber genauso mit den Kindern Gesellschaftsspiele u. ä. spielen.

Das Silentium findet von Montag bis Freitag statt.

Es werden zwei Einheiten pro Tag angeboten:

  • in der 5. Stunde: 12:50-13:50 Uhr
  • in der 6. Stunde: 14:35-15:35 Uhr

Je nach Bedarf kann der Schüler an ein oder zwei Einheiten proTag teilnehmen.

Das Silentiumsteam wird durch Schüler höherer Klassen unterstützt.

 

 

Die Marienschule arbeitet eng mit Partnern aus Industrie, Dienstleistung und Handwerk zusammen, um so die Schule nach außen zu öffnen und unseren Schülerinnen und Schülern den Berufsalltag näher zu bringen. Unsere Partner sind regelmäßig bei Veranstaltungen (wie z.B. Berufsstraße) in unserer Schule. Und umgekehrt sind unsere Schüler bei Betriebsbesichtigungen, aus Anlass des Schnupperpraktikums oder des Girls' Days / Boys' Days in den Betrieben.

KURS – Kooperationsnetz Unternehmen der Region und Schulen – macht aus Schulen und benachbarten Betrieben Lernpartner, die auf der Basis fester Vereinbarungen zum gegenseitigen Nutzen miteinander kooperieren. 

Die Initiative KURS unterstützt Schulen dabei, Wirtschaft am konkreten Beispiel eines Partnerunternehmens für Schülerinnen und Schüler anschaulich und greifbar zu machen. Gleichzeitig ist KURS ein Programm zur Stärkung der Wirtschaft vor Ort. Unternehmen präsentieren sich als Arbeitgeber und „gute Nachbarn“.

Aus der Kooperation mit unserem KURS-Partner Matuschek sind schon mehrere Ausbildungsverträge hervorgegangen.

Matuschek Meßtechnik GmbH

Seniorenzentrum St. Anna

Go better

Aber Hallo! Kunstschule

Gemeinsam können wir viel für unsere Schule erreichen

In der Schulzeit werden die Weichen gestellt für die Zukunft unserer Kinder. Hier erfahren sie, dass Lernen anstrengend sein kann, aber auch Spaß macht und mit Gemeinschaftserlebnissen verbunden ist. Dazu brauchen unsere Kinder eine angenehme Lernatmosphäre und eine gute Ausstattung ihrer Schule. Dies lässt sich jedoch leider nicht allein durch öffentliche Mittel finanzieren, sondern steht und fällt mit der aktiven Unterstützung und/oder dem finanziellen Engagement von Eltern, Freunden und Ehemaligen.  

Mithilfe von Mitgliedsbeiträgen, Spenden und tatkräftiger Unterstützung möchten wir Dinge ermöglichen, die sonst nicht realisierbar wären und die unsere Kinder auf ihrem Weg durch ihre Schulzeit unterstützen. Wir fördern Anschaffungen, die unsere Schule attraktiver, moderner und lebenswerter machen. Wir unterstützen Schulausflüge, Klassenfahrten und Projektwochen, damit der Gemeinschaftssinn unserer Kinder gefördert wird. Zusammen mit dem Förderverein konnte die Schule ihre EDV-Ausstattung erweitern und vieles mehr.

Ein kleiner Einsatz, ein großer Gewinn für alle

Die Bücherei wünscht sich neuen Lesestoff, der Schulhof braucht einen neuen Basketballkorb. Wenn es darum geht, solche Projekte zu realisieren, ist meist der Förderverein gefragt. Ohne diese Institution ginge es an vielen deutschen Schulen wesentlich karger zu. Bildung ist teuer und das Budget der öffentlichen Hand ist überschaubar. Da sind die Arbeit und das Engagement von Fördervereinen unentbehrlich geworden.

Doch es geht um mehr: Fördervereine bringen auch Eltern, Schülerinnen und Schüler, Ehemalige und Lehrer zusammen und fördern das Gemeinschaftsgefühl an der Schule. Idealerweise ziehen alle an einem Strang, die Aufgaben sind auf viele Schultern verteilt. Hier lohnt es, sich direkt und unmittelbar einzubringen und etwas zu verändern. Das belebt die Schule und macht das Lernen attraktiver und erfolgreicher.

Das wurde mit Hilfe des Fördervereins für die Marienschule angeschafft:

Egal ob Flöten für den praktischen Musikunterricht oder Trikots für unsere Schulmannschaft. Der Förderverein sorgt dafür, dass unsere Schülerinnen und Schüler trotz klammer Stadtkasse ausgestattet werden können. Beliebt ist auch bei allen Eltern die Sammelbestellung für Schulbücher zu Anfang des Schuljahres. 

  

Am 29.09.2018 – an einem sonnigen Samstagnachmittag – lud der Förderverein zum Grillfest in die Marienschule ein. Am Black Friday - 23.11.18 – erzielte der Förderverein durch ehrenamtliches Engagement – mit Hilfe des Discounters dm einen Spendenbeitrag von 1.500€ zugunsten unserer Schülerschaft! Noch einmal an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön – auch für die beiden Tischtennisplatten auf dem Schulhof!

Bitte vormerken: Mitgliederversammlung:27.03.2019

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung 

  •   als Mitglied,
  •   durch eine Spende und das Sponsoring einzelner Projekte, 
  •   durch Ihre aktive Mitarbeit im Verein,
  •   durch Unterstützung bei Veranstaltungen.

Der Verein der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Realschule Marienschule e.V. ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts Aachen eingetragen und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Ihre Spenden und Mitgliedsbeiträge können Sie bei Ihrer Jahressteuererklärung geltend machen. Auf Wunsch stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus.    

Wir bedanken uns herzlich

Wir bedanken uns herzlich bei allen Eltern, Freunden und Förderern unserer Schule, die durch ihr Engagement zur positiven Gestaltung eines Umfelds beitragen, in dem Lernen Freude macht.

 

Vorstand

1. Vorsitzender: Dirk Mannheims

2. Vorsitzende: Bettina Drews

Kassiererin: Margit Cischatko

Kassenprüferinnen: Sigrid Rombach, Petra Urban

Beisitzer: Martina Baumanns, Sigrid Breuer, Patrick Palmen, Ulrike Strutz, Sylvia Donath, Rolf Paffen

Lehrervertreter: Herbert Stockem, Susanne Kaempf

Kontakt

Verein der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Realschule Marienschule e.V., c/o Marienschule, Pestalozzistraße 39, 52477 Alsdorf

E-mail: foerdervereinmarienschule@web.de

Bankverbindung

IBAN: DE 47 3706 9355 3006 5900 11

BIC: GENODED1AHO (Spar- und Darlehenskasse Hoengen)