Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Marienschule hat beim Klimaschutzpreis der Stadt Alsdorf in diesem Jahr den zweiten Platz belegt.

Dazu haben wir ein Konzept für mehr Klimaschutz und Förderung der Biodiversität an der Schule erstellt. Wir wollen in diesem Schuljahr und den kommenden Schuljahren Theorie und Praxis verzahnen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Gedenkfeier am 09. November 2019 am Gedenkstein der ehemaligen Synagoge in der Schillerstraße 34 - Redebeitrag der Marienschule

Der 9. November ist in Deutschland kein Tag wie jeder andere. Deshalb kam es an diesem Tag zu einer bewegenden Feier am Gedenkstein der ehemaligen Synagoge in der Schillerstraße in Hoengen.

Bereits am 8.11.1019 erinnerte ein breites gesellschaftliches Bündnis an die Pogromnacht. Die Klasse 10a der Marienschule mit der Pfarrerin Frau Hartmann, Herrn Plum und dem Geschichtslehrer Herrn Funk putzten und polierten am Freitag die Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig, die vor den ehemaligen Wohnsitzen der im Zweiten Weltkrieg verfolgten und ermordeten Juden verlegt sind.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Bürgermeister Sonders in der Marienschule

Am Donnerstag, den 31.10.2019, bekam die Marienschule hohen Besuch. Bürgermeister Sonders bat zum Dialog mit den Schülern der Realschule und schnell kam ein rege Diskussion zustande, denn auch die kleinen und die jugendlichen Bürger Alsdorfs haben klare Vorstellungen, wie Alsdorfs Verkehrskonzept der Zukunft aussehen sollte: Mehr Fahrradwege braucht es in Alsdorf, mehr Plätze, auf denen Kinder Sport treiben und spielen können, mehr Umweltschutz.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

29. Oktober 2019 

Wir, die Klasse 6b, hatten einen zusätzlichen Wandertag, da wir im letzten Schuljahr den Wettbewerb „die sauberste Klasse des Monats“ gewonnen hatten.

Am 30. Oktober sind wir mit unseren Klassenlehrern Herr Baum und Frau Körfer zum Indemann gefahren, das heißt gefahren sind wir nur bis Langerwehe mit dem Zug. Anschließend mussten wir 5 km bis zum Indemann laufen. Endlich angekommen, erwartete uns ein toller Spielplatz und wir konnten natürlich auf dem Indemann (ein sehr hoher Aussichtsturm) klettern. Von oben waren wir erstaunt wie gigantisch das Baggerloch ist, wo die Braunkohle unserer Region abgebaut wird. Auch fanden wir auf dem Turm viele Antworten auf unsere Rallye Fragen. Anschließend hatten wir noch die Möglichkeit, Fußballgolf oder Minigolf zu spielen. Auf dem Rückweg mussten wir wieder 5 km wandern, bevor wir in den Zug nach Hause steigen konnten.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das Gerichtsdrama von Reginald Rose basiert auf dem gleichnamigen Film von 1957. Vor sechzig Jahren war es das meistgespielte Schauspiel an deutschsprachigen Bühnen.

Aktuell ist das Thema noch immer. Zwar gibt es in Deutschland keine Geschworenengerichte wie in den USA, aber auch heute sitzen neben einem mutmaßlichen Mörder häufig noch Vorurteile, Voreingenommenheit und leichtfertiges Schubladendenken auf der Anklagebank.