Die Individuelle Förderung erhält ein neues Gesicht!

Basierend auf einer Bedarfsanalyse richten wir uns ab Jahrgangsstufe 5 seit diesem Schuljahr neu aus. Hier erhalten die Schüler und Schülerinnen einmal wöchentlich in Kleingruppen 6 verschiedene Module, in denen sie ihre Grundfertigkeiten trainieren, auffrischen oder oftmals sogar erst erlernen, z. B. Schönschreiben; Merken und Behalten, Bewegen und Koordinieren usw. Im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 5 wird „die Lernlust geweckt“: Deutsch mit einem digitalen Leseprogramm; Englisch in Sketchen und Dialogen und Mathe in Konzentrations- und Merkübungen.

Ab dem neuen Schuljahr kommt dann die Jahrgangsstufe 6 mit dem Schwerpunkt „MINT“ (Mathe/Informatik/Naturwissenschaften/Technik) dazu. Auch hier erhalten die Schüler und Schülerinnen einmal wöchentlich eine Förderstunde. So bauen wir in den nächsten Jahren sukzessive in die weiteren Jahrgangsstufen die individuelle Förderung aus.

Stärkenförderung

Seit einem Monat haben wir eine Kooperation mit dem Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung in Herzogenrath geschlossen. Unsere 10.Klässler erhalten demnächst die Möglichkeit im dortigen Unterricht zu hospitieren; an Informatik- und Wirtschaftskursen teilzunehmen und zu Beratungsgesprächen zu gehen. Die Schulabschlussstatistik unserer Schule zeigt, dass ca. 65% der Abschlüsse bei uns mit Qualifikation gemacht werden und von diesen gehen sehr viele zum BK Herzogenrath um das Wirtschaftsabitur oder die Höhere Handelsschule zu machen. Wir freuen uns auf diese neue Kooperation, fördert sie doch interessierte und wissbegierige Schüler und Schülerinnen.

In der vertieften Berufsorientierung von Klasse 8 – Klasse 10 steht eine weitere Kooperation zwischen der Marienschule und einem ortsansässigen großen Betrieb ins Haus. Der Schwerpunkt des Betriebs liegt im Handel, so dass auch hier ein Synergieeffekt zwischen BK-Marienschule – Betriebe geschaffen ist. Angesichts der Tatsache, dass das Unterrichtsfach „Wirtschaft“ zukünftig in die Lehrpläne der Realschulen aufgenommen wird, erscheinen die Kooperationen sehr gelungen.

Medienscouts

Im Rahmen der schulischen Medienerziehung werden zur Zeit 4 Schüler und Schülerinnen aus der Klasse 8a und 8b in einem 5 tägigen Workshop von der Medienzentrale der Städteregion Aachen zu Medienscouts ausgebildet. Sie sollen als Multiplikatoren fungieren und in Projekten oder Infostunden Schüler und Schülerinnen der Marienschule darüber aufklären, wie man sich vor Gefahren im Internet schützt, was Datenschutz bedeutet, wie man mit Passwörtern umgeht und wie man sich vor Cybbermobbing schützen kann. Diese Aufgabe ist eine große Herausforderung für die vier! Aber ich habe sie gemeinsam mit Herrn Grohè im ersten workshop am 13./14.12. beobachten können. Sie machen das sehr ernsthaft und engagiert! Bravo und viel Glück bei eurer zukünftigen Aufgabe! Meine Unterstützung habt ihr!

Förderverein

Am 29.09.2018 – an einem sonnigen Samstagnachmittag – lud der Förderverein zum Grillfest in die Marienschule ein. Leider kamen nur wenige Eltern. Die, die da waren, hatten einen schönen , lustigen und leckeren Nachmittag.

Ich würde mir wünschen, dass mehr Eltern den Förderverein unterstützen, denn sie tun eine ganze Menge für unsere Schüler und Schülerinnen. Erst am black Friday -23.11.18 – erzielte der Förderverein durch ehrenamtliches Engagement – einen Spendenbeitrag von 1.500€ zugunsten unserer Schülerschaft! Noch einmal an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön – auch für die beiden Tischtennisplatten auf dem Schulhof! – Vormerken: Mitgliederversammlung:27.03.2019

Bibliothek

Nach den Osterferien werden wir für die Schulen des gesamten Nordkreis in unserer Schule eine Lehrbibliothek eröffnen, die Lehrern und Interessierten die Möglichkeit bietet, sich in über 300 Lehrwerken und Fachbüchern darüber zu informieren, wie man neu zugewanderten Schülern und Schülerinnen die deutsche Sprache –in allen Unterrichtsfächern- beibringt. Das kommunale Integrationszentrum der Städteregion Aachen unterstützt uns in dieser Maßnahme.

Und wieder waren wir unter den Siegern des innogy Klimaschutzpreises 2018 der Stadt Alsdorf! Herzlichen Glückwunsch an die Prämierten!

Unsere 5er

haben sich eingelebt. Kennenlernfahrt am 4./5.Oktober hat gut geklappt! Man hatte viel Spaß mit seinem Klassenlehrer oder seiner Klassenlehrerin. Inzwischen kennen sie sich auch in den Gebäuden aus und grüßen immer sehr freundlich, wenn man ihnen begegnet. Die eine oder andere Hausaufgabe hapert noch, aber das wird trainiert, spätestens in den Methodentagen zum Lernen lernen.

MACBETH

K.U.L.T hat wieder mal für Furore gesorgt. Die Ehemaligen ( Schüler der Theater-AG der Marienschule) haben in 7 Aufführungen vor großem Publikum eine sagenhafte Leistung erbracht. Schwierige und sehr lange Texte in annäherndem Shakespeare Versmaß wurden auswendig gesprochen und vor allem gespielt. An Dramatik nicht zu überbieten, verlor sich jeder Zuschauer und Zuhörer in der mordgeschwängerten und machtbegehrlichen Atmosphäre am schottischen Hofe. Ein tolles Bühnenbild und wunderschöne Kostüme machten es den Zuschauern leicht sich in das 17. Jahrhundert zu vertiefen. Da wundert es nicht, dass Zuschauer fragten, ob es sich wirklich noch um Laienschauspieler handeln würde?

Der Tag der Offenen Tür

am 8.12.2018 war wieder mal hervorragend! Durch das Programm führten Herr Willms, Frau Pachow und Herr Zimmermit der Schülersprecherin Ksenia aus der 10b und dem stellvertretenden Schülersprecher Benedikt aus der 10a.Viele Eltern mit ihren Viertklässlern, aber auch viele Ehemalige der Marienschule kamen zu Gast und dank der guten Vorbereitung klappte an diesem Tag alles wie am Schnürchen. Danke!

Ein Dankeschön auch an die tollen Lotsen, Tutoren und den Paten aus der 8a. Ihr habt wieder mal sehr verantwortungsvoll eure Aufgabe gemeistert. Das hat bei den Gästen für viel Eindruck gesorgt! Solche engagierten Schüler und Schülerinnen wünscht sich jede Schulleiterin. Ein Lob von hoher offizieller Stelle aus dem Rathaus Alsdorfs: „So einen perfekten und tollen Tag der Offenen Tür haben wir selten gesehen! Da müssen sich die Gäste doch sehr wohl gefühlt haben!“

Unsere Schulsieger im Vorlesewettbewerb 2018

wurden

3. Platz Ben Rödder, 6b

2. Platz Maja Steffens, 6a

1. Platz Marie Krämer, 6a

Herzlichen Glückwunsch!

Erledigte Raumarbeiten an der Marienschule

  • Die Aula wird zur Zeit in hellen Farbtönen gestrichen
  • Der Vorraum der Toilettenräumen wurde gefliest
  • In der Sporthalle wurden die Fensterdachmotoren erneuert
  • Die Netze für Volleyball und Badminton werden zur Zeit in der Sporthalle neu installiert
  • In dem Technikraum wurden Notausschalter installiert
  • Die Flucht- und Rettungstür vom Neubau zum Hauptschulhof wurde errichtet
  • Unser Schulschild „Hand in Hand statt fremd und feindlich“ wurde neu angefertigt und an der Stirnseite der Schule straßenseitig angebracht

Laufbahnberatung 2018

Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der Alsdorfer Schulen konnten sich mit ihren Eltern über die Angebote der weiterführenden Schulen informieren. In diesem Jahr fand diese Veranstaltung in der Realschule am Kubiz statt.

Unsere Neuen

Zum Schuljahr 2018/19 haben wir folgende Verstärkung erhalten:

Herr Funk-Stevens  (Deutsch und Geschichte) Klassenlehrer der 5c

Herr Baum (Mathematik, Sozialwissenschaft, Technik) Klassenlehrer der 5b

Herr Bartholomy Sonderpädagoge

Frau  Mertens     Sonderpädagogin

Frau Daniel        Schulsozialarbeiterin

Herr Welterlich   Leheramtsanwärter

Außerdem freuen wir uns sehr, dass Frau Jung nach ihrer Elternzeit wieder da ist.

Folgende Termine stehen im II. Halbjahr an: ( bitte auch immer aktuelle Änderungen auf dem Terminplaner unserer Homepage beachten!)

01.02.2019                        Crash-Kurs Jg 10 (Marienschule)

06.02.2109                        Verkehrserziehung Jg 5

08.02.2019, 11.00              Zeugnisausgabe und Förderplanelternsprechtag

11.02.2019; 8.30 -13.00      Schülersprechtag und (Förderplanelternsprechtag bei Bedarf)

11.02.2019                        Schülersprechstunde Agentur für Arbeit

13.02.2019                        SchilF 1 ( Studientag für Schüler) bitte mögliche Änderungen auf homepage beachten

28.02.2019                        Karnevalsfeier der Marienschule

01.03.2019                        beweglicher Ferientag

04.03.2019                        Rosenmontag – unterrichtsfrei

05.03.2019                        beweglicher Ferientag

06.-08.03.19                      Projekttage 6

12.03.2019                        LSE Deutsch Kl 8

13./14.03.19                      Klassenpflegschaften

14.03.2019                        LSE Kl 8 Englisch

19.03.2019                        LSE Kl 8 Mathe

27.03.2019                        2. Schulpflegschaftssitzung

25.03. – 11.04.                  Schülerbetriebspraktikum Jg 9

12.04.2019                        Präsenztag Schule Kl 9

09.04.2019                        Monita

15.04. – 26.04.                  Osterferien

 

Nun wünsche ich Ihnen, liebe Eltern und Schülerinnen und Schüler, ein gesegnetes Weihnachtsfest, eine schöne Weihnachtszeit und ganz viel Gesundheit und Freude im Neuen Jahr.

Liebe Schüler und Schülerinnen, kommt gesund und ausgeruht wieder.

Susanne Kaempf

Liebe Eltern,

für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung im letzten Jahr möchte ich mich – auch im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen – ganz herzlich bei Ihnen bedanken.

Es liegt kein einfaches Kalenderjahr hinter uns.

Vieles mussten wir gemeinsam stemmen um in den letzten Monaten den Unterricht für Ihre Kinder in voller Stundenzahl zu gewährleisten. Dabei haben uns unsere Vertretungslehrkräfte sehr unterstützt und wo Not war, sind sie und alle meine Kollegen und Kolleginnen immer eingesprungen. Dass Sie, liebe Eltern, nicht immer das Optimum dabei verspürten, muss ich als Schulleiterin akzeptieren. Aber es gab Gespräche, Eltern - Lehrerkonferenzen und viel Austausch , die stets nur eines im Blick hatten: Ihren Kindern das Recht auf Unterricht und Bildung zu sichern! Das gelingt uns und wir werden mit Ihrem Verständnis , Ihrer Unterstützung und meinem engagierten Kollegium weiterhin alles dafür tun, dass ein fach- und sachgerechter, qualitativ anspruchsvoller Unterricht die Arbeitsgrundlage der Marienschule ist.

Dazu benötigt es aber auch der Anstrengungsbereitschaft der Schüler und Schülerinnen. Hier erhält mein Weihnachtsbrief an Sie, liebe Eltern, sicherlich ein Monitum:

Neben zahlreichen hervorragend und engagiert arbeitenden Schülern und Schülerinnen , die sich stets durch eine hohe Leistungsbereitschaft auszeichnen, fallen mir immer mehr diejenigen auf, die „ keinen Bock“ auf Schule haben! Sie finden es cool, nichts zu tun oder sogar Regeln zu missachten! Das ist nicht cool! Auch wenn die Pubertät in bestimmten Zeiten des Lebens den Kopf „verwirrt“, so hoffe ich, dass der eine oder andere langsam kapiert, dass er gegen sich selbst arbeitet. „Ihr kommt zu uns in die Schule, um etwas zu wollen !“