17. Februar 2014

Die Wahlen zum Europaparlament stehen bevor. Der Sozialwissenschaftskurs 10 kämpft sich durch den Dschungel der europäischen Institutionen und Regelungen. Grund genug Experten von außen in den Unterricht zu holen.

Die Schwarzkopf-Stiftung bietet in Zusammenarbeit mit dem Zeitbild-Verlag interessierten Schulen an einen Vormittag zum Thema EU zu organisieren. Moderiert von zwei Studentinnen gab es eine kurze Einführung in europapolitische Themen. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten in Kleingruppen die Geschichte und den Aufbau der EU und die Bedeutung des europäischen Parlamentes. Dabei hatten sie immer wieder die Möglichkeit Fragen zu stellen und ihre Erwartungen an die EU zu formulieren. So wurden auch Themen wie die Aufnahme der Türkei und das Freihandelsabkommen mit den USA kritisch aufgegriffen.

Zum Schluss wurden Beteiligungsmöglichkeiten aufgezeigt. Leider wird am Wahltag keiner der Schülerinnen und Schüler an der Wahl teilnehmen dürfen. Aber es wurde zumindest das Interesse geweckt. Und eine Juniorwahl wird es am 25. Mai ja auch geben.