25. Juni 2014

Jetzt ist es offiziell! Nach Jahren der guten Zusammenarbeit haben sich die Marienschule und das Seniorenzentrum St. Anna entschlossen eine KURS-Kooperation einzugehen. Bei dieser Lernpartnerschaft geht es darum Schulen und Betriebe der Region miteinander zu vernetzen und einen regen Austausch herzustellen. Am Mittwoch, dem 25.06.2014 wurde der Vertrag feierlich unterzeichnet.

Angefangen hat die Zusammenarbeit mit der Einführung des Sozialpraktikums der 8. Klassen vor sechs Jahren. Unsere Schülerinnen und Schüler, die das Praktikum im Seniorenzentrum abgeleistet haben, kamen begeistert zurück. Da das soziale Lernen einer unserer Schulbausteine ist, kam die Idee auf, das fachliche Wissen und die sozialen Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von St. Anna auch im Unterricht zu nutzen. Frau Thivissen als Pflegedienstleiterin und Herr Gandelheidt waren des öfteren in der Schule und konnten Schüler wie Lehrer davon überzeugen, wie wichtig der Austausch zwischen alten und jungen Menschen ist. So entstanden schnell die verschiedensten Projektideen, die ab nächstem Schuljahr umgesetzt werden sollen, z.B. gemeinsame Lesenachmittage, Kunstausstellungen und Chorsingen im Seniorenzentrum oder Back- und Kochaktionen sowie Computer- und Handykurse in der Schule. Zeitzeugen werden im Geschichtsunterricht aus ihrem Leben erzählen, Schülerinnen und Schüler werden bei Spaziergängen oder Spielenachmittagen Zeit mit den Senioren verbringen. Und nicht zuletzt wird das Berufsbild des Altenpflegers hautnah vermittelt werden können.

Damit hat die Marienschule neben der erprobten Partnerschaft mit der Firma Matuschek aus dem Elektronikbereich einen weiteren Partner im sozialen Bereich hinzugewonnen.